News - Seite 3 von 4 - TZ IT-Services & Media

27
Okt

Internet Archive 10.000.000.000.000.000 Byte archiviert

Datei:Internet Archive.jpg

Internet Archive 10.000.000.000.000.000 Byte archiviert

Websites und kulturelle Artefakte aus dem Netz für die Nachwelt: Das Internet Archive hat mittlerweile 10 Petabyte an Daten archiviert.

Read more

26
Okt

Facebook hat jetzt über eine Milliarde aktive Nutzer

Das Soziale Netzwerk Facebook wird inzwischen monatlich von mehr als einer Milliarde Menschen aktiv genutzt. Dies gab Unternehmensgründer Mark Zuckerberg heute in einer offiziellen Stellungnahme bekannt. Read more

25
Okt

YouTube präsentiert erste deutsche Original-Kanäle

YouTube hat jetzt seine ersten deutschen YouTube-Original-Kanäle vorgestellt. Diese werden von verschiedenen Partnern aus den Themenbereichen Autos & Fahrzeuge, Comedy, Unterhaltung, Gesundheit und Sport produziert. Nur ein Teil der Kanäle wie „Motorvision“ ist bereits online. Die anderen Kanäle sollen in den nächsten Monaten starten. Auch in England, den USA und Frankreich starten neue YouTube-Themenkanäle. Read more

24
Okt

Bundeskriminalamt warnt vor Spam-SMS

Eine SMS aus Australien will Nutzer angeblich über einen Millionen-Gewinn benachrichtigen. Dahinter verbirgt sich allerdings eine Betrugsmasche, vor der das österreichische Bundeskriminalamt warnt. Betroffene sollen die Nachricht ignorieren und auf keinen Fall antworten.

„Sie haben eine Million Dollar gewonnen, bitte kontaktieren Sie…“ – das Bundeskriminalamt (BK) in Wien warnt vor einer neuen Welle an Spam-SMS, die Handybesitzern einen Millionengewinn vorgaukeln. Der Rat der Kriminalisten: Auf die Nachricht nicht antworten, keine persönlichen Daten bekannt geben und auf jeden Fall die Telefonrechnung kontrollieren.

Betrug aus Australien

In der aktuell im Umlauf befindlichen SMS der Nummer 61413390665 wird ein Gewinn in der Höhe von einer Million US-Dollar der Shell South Africa Petroleum Draw vorgetäuscht. Laut BK-Sprecherin Silvia Strasser handelt es sich um einen australischen Absender. Ermittlungen mit den australischen Behörden laufen bereits. Die Vorgangsweise der unbekannten Absender ist nicht neu und ähnelt jener der sogenannten 419er-Briefe – benannt nach dem Paragrafen 419 (Betrug) im nigerianischen Strafgesetzbuch, die seit Jahren im Internet kursieren.

Geldzahlung vor Gewinn

Ziel der Täter ist es, an das Geld der Adressaten zu kommen. Auf eine Antwort des „glücklichen Gewinners“ folgt meistens eine Geldforderung. Derzeit ist laut BK noch nicht bekannt, ob durch die Spam-SMS auch Gebühren entstehen. Daher sollen Adressaten unbedingt die nächste Telefonrechnung kontrollieren.

Quelle: futurezone
23
Okt

Apple Event heute Abend -> Live auf dem Apple TV und eventuell auch auf anderen Geräten

Update 15:00 Uhr: Inzwischen hat Apple auch einen Livestream für Desktopnutzer angekündigt (siehe unten).

Apple wird das Special Event am heutigen Abend per Livestream übertragen. Im Hauptmenü von Apples Set-Top-Box Apple TV findet sich bereits ein entsprechender Eintrag, in dem die Übertragung für heute Abend mit den Worten „Das Ereignis kann am 23. Oktober um 10 Uhr (PDT) (19:00 Uhr bei uns) live miterlebt werden“ angekündigt wird. Read more

22
Okt

Firefox-Plugin hilft mit Facebook-Privatsphäre

Darmstädter Informatiker haben ein Firefox-Plugin entwickelt, mit dem Nutzer ihre Privatsphäre auf Facebook besser in den Griff bekommen können. „Das Hauptproblem ist, dass den Leuten oft nicht bewusst ist, wie öffentlich ihre Daten sind“, erklärt Thorsten Strufe, Informatikprofessor an der TU Darmstadt. Read more

21
Okt

VLC Media Player in Version 2.0.4 steht jetzt bereit

Die Entwickler des kostenlos erhältlichen Multimedia-Players ‚VLC‚ haben jüngst die Verfügbarkeit der neuen Version 2.0.4 bekannt gegeben. Neben einigen behobenen Fehlern bringt diese Ausführung auch neue Features mit.

Gut 100 Fehler und Bugs aus verschiedenen Bereichen werden mit der Version 2.0.4 von VLC aus der Welt geschafft. Dazu zählen mitunter Sicherheitslücken oder Absturzprobleme. Neu hinzugekommen ist mit dieser VLC-Ausführung ferner eine Unterstützung für den Opus-Codec und MSS1 sowie MSS2.

Das Team rund um VLC konnte die Unterstützung für die Wiedergabe von Bluray-Discs weiter verbessern. Überdies ist das Abspielen von Streams aus dem Internet nun möglich. Unterstützt werden namhafte Plattformen zu denen beispielsweise YouTube oder Vimeo gehören.

Neben kleineren Änderungen an der Benutzeroberfläche vermeldet das VLC-Team weitere Neuerungen im Hinblick auf Mac OS X. Dazu zählt in erster Linie eine Unterstützung für das Retina-Display, welches beim MacBook Pro zum Einsatz kommt.

BILDERSTRECKE: VLC 2.0 – Screenshots Fotos – WinFuture.de

VLC Media Player 2.0.4 steht wahlweise zum Download bereit und kann auf diesem Wege aktualisiert werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, das Update über die in der Anwendung enthaltene Funktion durchzuführen. Gegenwärtig hat dies bei einem durchgeführten Test allerdings noch nicht funktioniert.

Download: VLC Player 2.0.4

Quelle: winfuture.de

[fb_button]
20
Okt

Europa: Deutschland kann im Glasfaser-Ausbau nicht mithalten

Glasfaser Deutschland

Der Glasfaser-Ausbau schreitet kontinuierlich, wenn auch angesichts der gesteckten Ziele noch nicht ausreichend voran. Dabei sind vor allem die osteuropäischen Nationen ganz vorn mit dabei, während Deutschland als eine der großen Volkswirtschaften nicht einmal unter den Top 20 rangiert. Read more

19
Okt

iOS App Größe wächst

iOS Größe nimmt zuIm September 2012 lag die durchschnittliche Größe einer iOS-App bei 23 MByte – um 16 Prozent höher als sechs Monate zuvor im März des Jahres. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens ABI Research. Spiele im App Store sind demnach inzwischen durchschnittlich 60 MByte groß, eine Zunahme um 42 Prozent im Vergleich zum zurückliegenden März. Read more

18
Okt

Google offenbart Einblicke in Rechenzentren

Google bietet zwar viel Software kostenlos an, wenn es aber um die eigene Infrastruktur geht, gibt sich das Unternehmen eher zugeknöpft. Auf einer neuen Website gewährt Google nun einen zumindest optisch eindrucksvollen Blick in seine Rechenzentren. Read more